Schwarzer Pfeffer ProbiergrĂ¶ĂŸe Bio

3.95(EUR 7.90/100g)

Unser schwarzer Pfeffer ist hoch aromatisch.

Schon beim ersten Öffnen und vor allem beim Mahlen wird der typische, frische Pfeffergeruch frei. Überzeuge dich selbst!

Unser Pfeffer kommt aus Tansania und ist biozertifiziert (DE-ÖKO-070). 

Damit Du unser Produkt testen kannst, bieten wir eine ProbiergrĂ¶ĂŸe von 50g an. 

Versandkostenfrei ab 39,- in DE

Versandkostenfrei ab 79,- in AT

Unser schwarzer Pfeffer ist hoch aromatisch.

Schon beim ersten Öffnen und vor allem beim Mahlen wird der typische, frische Pfeffergeruch frei. Überzeuge dich selbst!

Unser Pfeffer kommt aus Tansania und ist biozertifiziert (DE-ÖKO-070). 

Damit Du unser Produkt testen kannst, bieten wir eine ProbiergrĂ¶ĂŸe von 50g an. 

BIO Pfeffer schwarz – schon gewusst?

Kleine Körner, große QualitĂ€t

  • aus biologischem Anbau in Tansania

  • gewonnen aus den getrockneten FrĂŒchten des Pfefferstrauchs Piper nigrum

  • QualitĂ€tssicherung und Zertifizierung in Deutschland

  • gilt als eines der Ă€ltesten gehandelten GewĂŒrze der Welt

  • In Asien spielte Pfeffer lange eine wichtige Rolle als GewĂŒrz in scharfen Gerichten - erst mit der Entdeckung Amerikas und dem Import von scharfen Chilischoten wurde er verdrĂ€ngt

  • Mit „Geh dahin, wo der Pfeffer wĂ€chst!“ wĂŒnscht man jemanden in ein sehr weit entferntes Land. Teilweise wird die Redensart auch auf die Strafkolonien in Französisch-Guayana bezogen.

Weitere Fragen zum Produkt?
Anwendung von schwarzem Pfeffer

Tipps und Verzehrempfehlung

Am einfachsten lassen sich die Pfefferkörner in einer PfeffermĂŒhle mahlen und danach weiterverarbeiten. Wir mĂŒssen wohl kaum erwĂ€hnen, dass unser Bio Pfeffer fĂŒr fast alle Gerichte geeignet ist, denn diesen Allrounder kennt wirklich jeder.

Steinberger steht fĂŒr qualitativ hochwertige Produkte, so auch bei unserem schwarzen Pfeffer. Dabei kannst Du frei nach Deinem Geschmack dosieren.
Nicht wegzudenken aus der KĂŒche

Schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer in Bio-QualitÀt

Allrounder fĂŒr mehr WĂŒrze im Alltag

Unser schwarzer Bio Pfeffer eignet sich fĂŒr fast alle Speisen, sei es zum WĂŒrzen von Salatdressing bis hin zum gekochten GemĂŒse. Unser Pfeffer ist angenehm scharf, frisch und leicht fruchtig, sehr geschmackvoll und aromatisch.

Das GewĂŒrz besteht aus ganzen Körnern von dem Pfefferstrauch Piper nigrum. Durch das Mahlen entfaltet es sein Aroma hervorragend. Wer etwas Neues wagen will, probiert die Kombination mit SĂŒĂŸem. Z. B. Erdbeeren mit Pfeffer liegen gerade total im Trend.

Du willst wissen, welche Vorteile unsere Bio Pfefferkörner sonst noch gegenĂŒber dem herkömmlichen Produkt aus dem Supermarkt bieten? Dieser Frage widmen wir uns im nĂ€chsten Absatz.
QualitÀtsunterschiede bei Pfeffer

Vorteile von schwarzem Bio Pfeffer

Beim biologischen Anbau von Pfeffer wird der Boden auf natĂŒrliche Weise instandgehalten. Dabei setzen Bio-Bauern auf Mischkultur, bei der sich der Pfeffer seine AnbauflĂ€che mit anderen Pflanzen teilt.

Anders als bei herkömmlichen Monokulturen wird so die Ausbreitung von SchĂ€dlingen eingedĂ€mmt und die Bauern können auf SchĂ€dlingsbekĂ€mpfungsmittel verzichten. Bio Pfeffer ist also – im Gegensatz zu herkömmlichem Pfeffer – nicht mit Pestiziden belastet. Obendrein unterstĂŒtzt Du die Arbeit von Kleinbauern, die viel MĂŒhe in ihr Handwerk investieren.
Pfeffer ist nicht gleich Pfeffer

Die Farbe

Es gibt grĂŒnen, roten, weißen und schwarzen Pfeffer, die allerdings alle von der selben Pflanze, Piper nigrum, stammen.
Wenn die Pfefferkörner noch unreif geerntet werden, nennt man sie aufgrund der Farbe GrĂŒner Pfeffer. Dieser wird nach der Ernte zĂŒgig in Salzwasser eingelegt oder schnell getrocknet, damit er die grĂŒne Farbe behĂ€lt.
Trocknet man die grĂŒnen Pfefferkörner langsamer, so entsteht daraus der Schwarze Pfeffer, die grĂŒne Haut wird dunkel und runzlig. Sind die Fruchtkörper vollkommen ausgereift erhĂ€lt man nach der Trocknung oder dem Einlegen in Salzlake den Roten Pfeffer.
Weißer Pfeffer ist das geschĂ€lte Pfefferkorn, reif oder auch unreif.
Weit gereist fĂŒr ein bisschen SchĂ€rfe

Die Geschichte des Pfeffers

Pfeffer kennt und schĂ€tzt man schon seit der Antike. Erstmals schriftlich belegt ist er bei Hippokrates, dem BegrĂŒnder der Medizin als Wissenschaft, vor ca. 2500 Jahren. Angebaut wurde er damals nur in Indien, und schnell wurde er zu einem der wichtigsten HandelsgĂŒter im damaligen Fernhandel.
Aufgrund des weiten Weges und des teuren Handels war Pfeffer ein Luxusgegenstand, hatte aber auch durch seine lange Haltbarkeit eine große Bedeutung.
Als Ende des 15. Jahrhunderts von portugiesischen Seefahrern der Seeweg nach Indien entdeckt wurde, gelang es Vasco da Gama, eine Ladung Pfeffer erstmals auf dem Seeweg aus Indien nach Europa zu bringen.
Pfeffer in Bio-QualitÀt

Peppt Deinen Alltag auf

Der leicht scharfe, aromatische Geschmack von Pfeffer ist aus kaum einem Gericht wegzudenken. Und auch in Speisen, die auf den ersten Blick ungewöhnlich wirken, macht sich unser Bio Pfeffer hervorragend.
Vertrau uns, Du wirst den Unterschied zu konventionellen Produkten schmecken!
Der italienische Klassiker mit Pfeffer in der Hauptrolle

Spaghetti Cacio e Pepe

In einem Topf zwei Liter Wasser mit zwei Teelöffeln Salz aufkochen.
500 g Spaghetti etwas kĂŒrzer als auf der Packung beschrieben kochen, sie dĂŒrfen noch ordentlich Biss haben.
WĂ€hrenddessen 10 g schwarzen Pfeffer, grob gemahlen, in einer heißen Pfanne anrösten. Wenn er beginnt zu durften, mit gut zwei Schöpfkellen vom Nudelwasser ablöschen.
Die gekochten Spaghetti in die Pfanne zum Pfeffer geben und noch zwei bis drei Schöpfkellen Nudelwasser hinterher.
Jetzt einige Minuten lang die Pasta „fertigkochen”, immer wieder umrĂŒhren und bei Bedarf Nudelwasser zuegeben, die Pfanne sollte nie trocken werden. Aus der StĂ€rke der Nudeln und dem Wasser ergibt sich nun eine Art Sauce.
Jetzt 200 g geriebenen Pecorino dazugeben und weiter fleißig rĂŒhren, bis der KĂ€se geschmolzen und sich alles zu einer cremigen Sauce verbunden hat.
Die optimale Aufbewahrung von Pfeffer

Unsere Tipps und Tricks

Wir empfehlen, den Pfeffer kĂŒhl, trocken und dunkel zu lagern. Pfeffer Körner sind lĂ€nger haltbar als gemahlener Pfeffer.
Anwendungsmöglichkeit

Unser Goldene Milch Set

Pfeffer nicht nur als WĂŒrze, sondern auch als Superfood?
Das kannst Du mit unserem Goldene Milch Set testen!

Ihren Ursprung hat die Goldene Milch bereits in der traditionellen indischen Ayurveda.
In unserem Set findest Du neben Schwarzem Pfeffer auch Bio Kokosöl und Bio Kurkuma, das Curcumin enthÀlt, welches sich in Kombination mit Pfeffer besonders entfaltet.

Schwarzer Pfeffer ProbiergrĂ¶ĂŸe

☆☆☆☆☆
Weitere Fragen zum Produkt?

Das könnte dich auch interessieren